Stifthaltung und Malentwicklung
im Kindergartenalter fördern

Online-Kurs mit #Stiftmotorikchallenge
So förderst du die Stifthaltung und Malentwicklung deines Kindergartenkindes

In 5 Tagen zu mehr Klarheit:

Mach mit bei meinem Online-Kurs und der

#Stiftmotorikchallenge

Möchtest du gerne…

Das erwartet dich in der #Stiftmotorikchallenge

Was?

5 Tage Basisinformationen:
Du schulst deine Beobachtungsfähigkeit, bekommst erste Impulse für die Umsetzung mit deinem Kind und hast dann optional die Möglichkeit, mit einem Aufbaukurs weiterzumachen

Wie?

Die Lerninhalte stehen dir auf einer Onlinekurs-Plattform in Form von
Videos, Texten und Arbeitsblätter zur Verfügung.
Wann du sie bearbeitest bleibt dir überlassen.
Deine Challenge (Herausforderung):
"Ich nehme mir die Zeit für meine (Weiter-) Entwicklung und die meines Kindes"

Der Aufbaukurs umfasst zusätzlich eine begleitende Facebookgruppe (optional) sowie ein Gruppencoaching über Zoom, in dem ich live und persönlich auf Fragen eingehen und zusätzliche Tipps geben kann.

Wann?

Die nächste Challenge beginnt vermutlich am 23. März 2021

Ziel?

Sicherheit in der Stifthaltung und im Umgang mit Stiften, um eine gute
Basis für das Erlernen einer unverkrampften Handschrift zu schaffen!

Wie erleichternd wäre es, wenn du endlich mehr Klarheit hättest?

Basismodul #Stiftmotorikchallenge

Tag 1

Wie du die Hand- und Feinmotorik im Alltag beobachten und fördern kannst- ohne Stress
Teil 1

Tag 2

Was du zu den Themen Stifthaltung und Malentwicklung wissen solltest

Tag 3

Welche Besonderheiten es bei Linkshändern gibt- und bei Kindern, die noch keine eindeutige Händigkeit entwickelt haben

Tag 4

Es geht nicht darum, "Künstler zu erziehen", Kinder "auf mehr Leistung zu trimmen", "Entwicklungsschritte vorzeitig vorantreiben zu wollen" oder gar "normgerechte Kinder zu formen, die in Entwicklungstabellen passen". Nein!  Wenn dein Kind im Alltag gut zurecht kommt und keinen Frust verspürt gibt es keinen Grund, etwas "gezielt fördern zu wollen". 
Aber es gibt Kinder, die sich im Alltag etwas schwer tun, die teilweise frustriert sind und sich Hilfe wünschen. Und es gibt Eltern, die gerne etwas Orientierung hätten, wie sie liebevoll unterstützen können. Manchmal sind es einfach auch schon kleine Dinge, die einen Impuls in eine neue Richtung geben können. Trifft das auf euch zu?

Elke Kumar

Testimonials

Häufige Fragen/ FAQ

Es findet alles bei dir zu Hause statt!

Die Inhalte sind auf einer offiziellen Onlinekurs-Plattform eingestellt. Zu dieser erhältst du nach der Anmeldung Zugriff. 

Dort ist der Kurs in Module gegliedert: Pro Tag wird ein Modul mit dem jeweiligen Schwerpunktthema freigeschaltet. 

Du wirst dort Videos zum Anschauen finden, in denen ich etwas erkläre, kurze Texte und Download-Dateien wie Arbeitsblätter etc. 

Im Aufbaumodul wird es die Möglichkeit zu einem Live-Gruppencoaching geben. Ich verwende hierzu die Software Zoom-Meeting. 

Rechne mit einem Zeitaufwand  von etwa 10-15 Minuten für die Umsetzungsimpulse mit deinem Kind und etwa 10-25 Minuten für den Selbstlernbereich am Tag.

 Du bist für die Umsetzungsimpulse nicht an feste Zeiten gebunden und kannst es dir so einteilen, wie es für dich und deine Familie passt.

Wenn du auch das Aufbaumodul gebucht hast, kannst du am Live-Gruppencoaching teilnehmen. Rechne hierfür mit etwa 60 Minuten Zeitaufwand. Das Coaching wird aufgezeichnet und kann nach Veröffentlichung unter den Teilnehmern noch 7 Tage lang angeschaut werden.

Du benötigst einen PC, Laptop oder ein Smartphone mit einer stabilen Internetverbindung, Papier, Stifte, eine Möglichkeit, Arbeitsblätter auszudrucken sowie Zeit. 

Außerdem: Interesse fürs Thema 🙂 

Wenn du das Komplettpaket inkl. Aufbaumodul gebucht hast, m erhältst du auch eine Teilnahmebescheinigung.

Nein, der Kurs ist so aufgebaut, dass ich dir zeige, was du mit deinem Kind umsetzen kannst. Aber natürlich könnt ihr die Videos auch gerne zusammen anschauen. 

Nein, sie kann aber optional zugemacht werden.

Das Basismodul ist ein reiner Selbstlernbereich.

Im Aufbaumodul bekommst du Zugang zu einer begleitenden Facebookgruppe sowie den Zugangslink für ein Live-Gruppencoachimg per Zoom.

Wenn du kein Facebook nutzt, ist das nicht schlimm- du kannst dennoch mitmachen. Du verzichtest dann nur auf den inspirierenden Austausch in einer Gruppe.

Wenn du zusätzlich gerne ein 1:1-Gespräch mit mir haben möchtest, dann kannst du diese Leistung separat dazubuchen. 

Wenn du dein Kind gerne bei mir in der Praxis vorstellen möchtest, um meine Einschätzung einzuholen, so kannst du auch das separat hinzubuchen. Für Kursteilnehmer/innen halte ich hierfür besondere Zeiten frei (z.B. samstags). 

Ja! In den letzten Durchgänge n waren nicht nur Eltern, sondern auch Therapeuten, Erzieher und Eltern an Board und ich habe tolles Feedback zum Kurs erhalten.

Hast du den Artikel in der Ergopraxis (Fachzeitschrift für Ergotherapie) über meine Onlineprojekte gelesen? Dort schrieb eine Lehrerin, dass sie das, was sie bei mir z.B. zum Thema Schreibmotorik erfahren hat, kein einziges Mal im Studium gehört hat. Du kannst den Artikel im Pressebereich meiner Homepage nachlesen.

Wenn du Ergotherapeuten/in bist, dann wirst du am Meisten profitieren, wenn du bis 5 Jahre Berufserfahrung in der Pädiatrie hast. So wäre zumindest meine Einschätzung. Ich denke, mit mehr Erfahrung und mehr Fortbildungswissen im Laufe des Berufes werden die Inhalte zunehmend bekannt sein.

  • Wenn du keine Zeit in deine Weiterentwicklung investieren möchtest – und in die deines Kindes. 
  • Wenn du denkst, “das sollen lieber die anderen machen”
  • Wenn du eine Abneigung gegenüber selbstorganisiertem Lernen und dem Internet an sich hast
  • wenn du kein Kind im Vorschulalter hast, mit dem du die Impulse ausprobieren kannst
  • wenn du keinen Bock hast, etwas an eurer Alltagsgestaltung zu ändern