Ideen, um die Schultüte zu füllen

Sag mal, wie nennt ihr die Schultüte eigentlich?

Mir fallen da gleich mehrere Begriffe ein.

  • Zuckertüte
  • ABC Tüte
  • Einschulungstüte

Falls dir noch ein anderer Begriff einfällt, kommentiere diesen Beitrag gerne unten.

Den Brauch gibt es schon seit dem 18. Jahrhundert, der Inhalt hat sich seitdem allerdings ordentlich verändert.

Zu Beginn des Brauches und sehr viele weitere Jahre lang war in der Schultüte „Zuckerzeugs“ drinnen. Süßigkeiten gab es damals doch eher selten und so waren diese Zuckertüten damals etwas wirklich Besonderes.

Heute sind die wenigsten Schultüten nur mit Süßigkeiten gefüllt. Eltern suchen nach sinnvollen Alternativen, die bestenfalls kein Vermögen kosten. 

Zuckerfreie Schultüte füllen – muss das denn sein?

Bevor es jetzt einen Aufschrei gibt: Natürlich kann man in die Schultüte auch die Lieblingsnascherei des Kindes füllen. Da in so einer Schultüte aber jede Menge Platz ist, suchen Eltern nach anderen Ideen, um die Leere zu füllen. 

Die zuckerfreie Schultüte hat sich aus zwei Gründen entwickelt. Zum einen sind Süßigkeiten für die meisten Kinder nichts Besonderes mehr. Man bekommt sie ständig und überall.

Zum anderen weiß man heute um das “Zucker-Problem”. Zuckerfreie oder zumindest -arme Ernährung ist längst kein Thema mehr nur für schrullige Muttis, die ihren Kindern “nichts gönnen wollen”.

Vielmehr weiß man um das Problem des Zuckerüberflusses und den damit zusammenhängenden Problemen wie

  • kindliches Übergewicht
  • innere wie äußere Unruhe bei Kindern
  • Karies

Doch was kann man stattdessen in die Schultüte reingeben? Übungshefte, Haargummis oder doch Bleistifte?

Ich habe auch schon von Eltern gehört, die ganze Spielekonsolen in die Schultüten quetschten.

Ich plädiere jedoch für einen Mix aus lustigen, nützlichen und hilfreichen Dingen für die Schultüte.

Daraus ist mein Schultüten – ABC entstanden.

WEBINAR mit Dipl-Ergotherapeutin Elke Kumar

WEBINAR: Schulfähigkeit - Was ist das?

Ideen für die zahngesunde Schultüte

In diese Beitrag möchte ich dir gerne ein paar Ideen für deine zuckerfreie Schultüte liefern. Meine Ideen sind ein Mix aus einer Umfrage auf meiner Facebook-Fanpage – ergänzt um ein paar Dinge, die ich als Ergotherapeutin mit der Expertenbrille verschenken würde.

Armbanduhr, Anhänger (Glücksbringer)

coole Radierer, Cashewkerne (oder Nüsse im Allgemeinen), Comicbuch

Dinos, Daumenkino, Disney Figur, Dominosteine, Drachenspielzeug, Dartscheibe, Drachenei, Decke (Kuscheldecke)

Eintrittskarten für den Zoo, den Indoorspielplatz, das Legoland oder den Playmobil Funpark, das Kino oder ähnliches; (ferngesteuertes) Elektroauto, elektrische Zahnbürste

Fingerfarben, Fingerstempel-Bücher, Filzstifte, Federtasche, Flummi, Furzkissen, Fußball, Fingerpuppen, Flasche für die Schule, Federballspiel, Fernrohr, Fotoapparat

Gutscheinheft (selbstgemacht oder gekauft), Geldbeutel, Gummitwistband, Geduldspiele

Hot-Weels-Autos, Haarspangen, Hüpfspiel, Helikopter (ferngesteuert), Handpuppe, Handball, Halskette, Hörbücher, Harry Potter Zauberstab

Insektenhotel, Insekten-Buch

Jonglierbälle, Jojo, Juckpulver, Jahreskalender (Schulkalender), Jausebox

Kuscheltier, Kreisel, Kartenspiel, Kinderbuch, kleines Auto, Kompass, Kochbuch für Kinder, Kopfhörer, Knete, Klebe-Tattoos, Kinderlupe

Luftballons, Lesezeichen, Lineal, Leselampe, Lego, Lesebuch für Erstklässler, Lachsack, Leuchtstab, Lustiges Taschenbuch, Luftschlagen, Lernbuch, 

Malbuch, Malstifte, Murmeln, Momopoly (junior), Magnete, Memory, Matchboxautos, Malen nach Zahlen, Marvel Figur, Milchzahndose, Mikado

Nüsse, Notizblock, Namensstempel, Nagellack, Ninjago, Ninja Turtel

Ohrringe, Olaf der Schneemann, Ohnezahn, Optimus Prime, Olchi-Bücher

Pustefix, Puzzel, Portmonee, Poster, Pferdespielzeug, Pinsel, Puppe, Playmobil

Quiz, Quietschente, Quartett

Radiergummi, Ratespiel, Reflektoren für den Ranzen, das Fahrrad oder die Jacke, Rakete, Ritter, Roller, Regenschirm

Spielzeugschlange, Superman Figuren, Sanduhr, Stifte, Sparschwein, Sonnenbrille, Schleichfiguren, Schleim, Sachbuch, Stempel, Schere, Sticker, Schlampermäppchen, Springseil

T

Tonies, Tuschkasten, Teddy, Turnbeutel, Tischtennisschläger, Trinkflasche, T-Rex, Tasse. Transformer, Tetris, Taschenlampe, Teddybär

U

Uhr, Uno, Urzeitkrebse, Unterwasserkamera

V

Videospiel, Ventilator, Vogelbuch, Vogelhaus, Vier gewinnt

W

Wachsmalstifte, Wichtel, Wundertüte, Wasserball, Wunderkerzen, Wecker, Windrad, Wasserflasche, Witzebuch, Weltkugel, Wasserbomben, Wissensbuch, Windspiel, Würfelbecher

X

Xylophon für Kinder, X-Man Actionfigur

Y

Yojo, Yenga, Yeti Figur, Yu-Gi-Oh Karten

Z

Zauberstab, Zootiere, Zauberwürfel, Züge, Zahnbürste (elektronische), Zauberkasten, Ziehharmonika, Zoobuch, Zoobesuch-Gutschein

Mit wie vielen Dingen sollte man die Schultüte füllen?

Weniger ist mehr. Vor allem, da das Schulkind sicher noch Geschenke von Oma, Opa und den Paten bekommt. 

Bedenke auch, dass die Schultüte nicht zu schwer sein sollte. Wenn ihr eine besonders große Schultüte zu füllen habt, kannst du den unteren Bereich mit etwas Papier füllen. Dann knickt die Spitze nicht so schnell um und du musst nicht mehr ganz so viele Dinge suchen, um sie zu füllen.

Sprecht euch in der Familie ab und gebt zur Not auch Listen heraus mit Geschenkwünschen. So habt ihr am Ende nicht 15 Bücher geschenkt bekommen. Außerdem kannst du natürlich auch dein Kind fragen, was es sich konkret wünscht und auch, wie es sich den Tag vorstellt. 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hey, ich bin Elke!

Mit mir bekommst du mehr Klarheit über den Entwicklungsstand deines Kindes und Ideen, wie du es sinnsvoll auf dem Weg bis ins Grundschulalter unterstützen kannst.
Seit mehr als 15 Jahren stehe ich Eltern bereits als Dipl-Ergotherapeutin bei Fragen zur Kindesentwicklung und -förderung mit Rat und Tat zur Seite.