Annette Hölken

Wichtigste Fortbildungen von Annette Hölken

  • Die rheumatische Hand
  • Gelenkschutz
  • Die sensomotorische Entwicklung nach PIAGET als Grundlage für die ergotherapeutische Behandlung in der Pädiatrie
  • Die Entwicklung der sensorischen Integration
  • Wahrnehmungsprobleme und -störungen bei Patienten nach Schädelhirn-Traumen bzw. Hemiplegiepatienten
  • Praktische Behandlung von Wahrnehmungsstörungen bei hirnverletzten Menschen (Affolter-Konzept)
  • Diagnostik und Therapie zentraler Sehstörungen
  • Bobath-Kurs in der Befundaufnahme und Behandlung erwachsener Patienten mit Hemiplegie nach dem Bobath-Konzept (IBITAH)
  • Theoretische Grundlagen und praxisnahe Einführung in die therapeutische Wahrnehmungsübung nach PERFETTI
  • Die Projektgruppe als Therapiemethode in der Erwachsenenpsychiatrie
  • Evaluation und neurophysiologische Behandlung muskulärer Hypotonie im Säuglings- und Kindesalter
  • Einführung in die F.O.T.T. (Therapie des facio-oralen Traktes nach dem Konzept von Kay Coombes)
  • Wachkoma- Einführung
  • Ergotherapie bei dementieller Erkrankung
  • Grundlagen der ergotherapeutischen Diagnostik und Behandlung in der Pädiatrie
  • “Geschickte Hände” Grundkurs sowie Aufbaukurs “Handgeschicklichkeit bei Kindern” nach Pauli und Kisch
  • Gangrehabilitation in der Neurologie und Geriatrie